Schottland Foto Challenge – Durness von Antje Babendererde

Durness – Feen, Zauberer, der Teufel und das Grab eines mittelalterlichen Massenmörders

 

Diese wunderbaren Fotos stammen von Antje Babendererde. Sie hat als erstes Bilder für die Foto Challenge eingeschickt und dazu die Geschichte oben. Vielen Dank dafür Antje! Soviel kann ich schon verraten. Ihr dürft euch auf ihre nächsten 5 freuen!

Und hier kommen ihre Zeilen.

Der nördliche Teil der Grafschaft Sutherland nennt sich heute noch  Mackay County. Donald Mackay hatte mit seinem Hochlandregiment im Dreißigjährigen Krieg in Deutschland erfolgreich für die englische Krone gekämpft und war dafür von König Charles I, dem späteren Prince of Wales, zum Ritter geschlagen worden. Er war der erste Lord Reay, und das Taigh Mór, das Herrenhaus, das auf den Grundmauern eines ehemaligen Bischhofssitzes erbaut worden war, war sein Sommersitz.

Einer Überlieferung nach war der erste Master of Reay ein Zauberer, Herr über Feen und Elfen. Seine Zauberkraft soll er erlangt haben, als er in der Smoo Cave dem Teufel begegnete, seinen schwarzen Künsten jedoch erfolgreich widerstanden hat. Sein Lohn war eine arbeitswütige Feenbande, der sämtliche Erdarbeiten in der Umgebung zugeschrieben werden.

Für eine andere Art „Dreckarbeit“, hatte Donald den Straßenräuber Donald McMurdo als Handlanger, der für ihn Leute beseitigte, die ihm im Weg waren. Mindestens achtzehn Menschen soll McMurdo auf dem Gewissen haben. Nachdem er sie getötet hatte, entsorgte er von oben durch das Loch in der Decke der Smoo Cave, durch das der Allt Smoo als Wasserfall stürzt.

McMurdo wurde vor vierhundert Jahren am Loch Croispol hingerichtet. Weil er nicht wollte, dass seine Feinde über seine Gebeine hinwegtrampeln, hat er sich für viel Geld ein Grab in der Wand der Kirche von Balnakeil erkauft, das heute noch zu sehen ist. Auf einer Grabplatte im Mauerwerk, mit einem Totenschädel und gekreuzten Knochen darauf, ist die Inschrift „Memento mori“ zu lesen. „Hier liegt Donald McMurdo begraben. Er war fies zu seinen Freunden und schlimmer zu seinen Feinden. Wahrhaft seinem Meister in Wohlstand und Leid“

Die Abenteuer Highlands Foto Challenge

Die Fünferkollektion mit den meisten Likes bekommt einen Preis: schottisches Siegerminz, eine handsignierte Kopie meines nächsten Buchs Schottland für stille Stunden, das im Sommer erscheint und natürlich ein special feature auf Abenteuer Highlands.

Wer noch mitmachen will, dann jetzt bitte trauen und 5 Fotos auf die Mailadresse unten im Blog schicken, mit ein paar Zeilen dazu.

Einsendeschluss war der 31.5.2020. Leider kamen nicht viele Zusendungen, deshalb ist der neue Einsendeschluss jetzt der 30.06.2020.

Auf geht’s, schickt mir eure Schottland Erinnerungen, damit wir alle Freude dran haben!